Redaktion

Tina Asmussen

Dr. phil.

Von 2012

«Ambizione» Stipendiatin des SNF an der Professur für Wissenschaftsforschung der ETH Zürich. Davor war sie postdoctoral Fellow am Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte, Berlin (2014–2017) sowie Koordinatorin eines interdisziplinären Graduiertenprogramms (ProDoc) des Departements Geschichte der Universität Basel und des Instituts für Kunstgeschichte der Universität Bern (2011–2014). Ihre Forschungsschwerpunkte sind Wissens-, Umwelt- und Wirtschaftsgeschichte der Frühen Neuzeit; Material- und Rohstoffgeschichte.

Kontakt
Homepage https://wiss.ethz.ch/personen/mitarbeitende/asmussen.html

Artikel

Gianenrico Bernasconi

Dr. phil.

Von 2017

Gianenrico Bernasconi ist Professeur associé für Technikgeschichte an der Universität Neuchâtel. Promotion in Geschichte und in Kulturwissenschaft an der Universität Paris I (Panthéon-Sorbonne) und an der Humboldt Universität zu Berlin. Er war Museumsassistent i. F bei den Staatlichen Museen zu Berlin und SNF-Postdoc an der Institut für Sozialanthropologie und Empirische Kulturwissenschaft der Universität Zürich. Forschungsschwerpunkte : Historische Objektforschung, Synchronisierungsprozesse und Zeitkulturen vom 18. bis 20. Jahrhundert, Raum und Arbeit.

Kontakt
Homepage https://www.unine.ch/histoire/home/collaborateurs_trices/liste-des-collaborateurs/gianenrico-bernasconi.html

Karine Crousaz

Dr. phil.

Von 2007

Stipendiatin des Nationalfonds und Fellow am Warburg Institute an der University of London. Ihre Forschungsgebiete betreffen die Geistes- und Sozialgeschichte des Humanismus und der Reformation. In der traverse arbeitet sie in der Rubrik «Dokument» mit.

Kontakt

Artikel

Pierre Eichenberger

Dr. phil.

Von 2017

Zur Zeit Visiting Scholar an der New School for Social Research, New York. Er war Assistierender an den Universitäten Bern und Lausanne, und dann Oberassistent an der Universität Zürich. Im August 2020 wird er eine Dozentur (Maître d’Enseignement et de Recherche) an der Universität Lausanne besetzen.

Kontakt
Homepage https://pierreeichenberger.com/

Artikel

Alexandre Elsig

Dr. phil.

Von 2019

Postdoctoral Researcher am Interdisciplinary Centre for Mountain Research an der Universität Lausanne. Seine Forschungsschwerpunkte sind: Kultur-, Sozial- und Umweltgeschichte der Schweiz im 20. Jahrhundert. Laufendes Projekt: Geschichte der industriellen Umweltzerstörungen in den Alpen.

Kontakt
Homepage https://twitter.com/velocratie

Marino Ferri

MA

Von 2019

Historiker, zurzeit SNF-Stipendiat (Doc.CH) an der Universität Luzern mit einem Projekt über «Flüchtlinge als Student*innen an Schweizer Hochschulen, 1946 – 1975», Mitglied des Doktoratsprogramms «Migration and Postcoloniality Meet Switzerland», Forschungsinteressen u.a. Migrations- und Fluchtgeschichte, Hochschul- und Stadtgeschichte, (post-)koloniale Geschichte

Kontakt

Marc Gigase

Dr. phil.

Von 2012

Historiker, Lehrer am Gymnasium Beaulieu (Lausanne). Seine Doktorarbeit beschäftigt sich mit der Entwicklung des Schienenverkehrs und dem Tourismus in der Gegend um den Genfer See zwischen 1852 und 1914.
Forschungsschwerpunkte: Sozial- und Wirtschaftsgeschichte der Schweiz im 19. und 20. Jahrhundert, Geschichte des Tourismus und des Transports.
In der traverse mitverantwortlich für die Rubrik «Der Artikel».

Kontakt
Homepage https://applicationspub.unil.ch/interpub/noauth/php/Un/UnPers.php?PerNum=25062&LanCode=8

Artikel

Matthieu Gillabert

Dr. phil.

Von 2016

Matthieu Gillabert ist seit September 2014 Postdoctoral Research Fellow am Institut des Sciences sociales du Politique in Paris Ouest/Nanterre. 2011 wurde er mit einer Dissertation über die Kulturelle Diplomatie der Schweiz (veröffentlicht unter den Titel «Dans les coulisses de la diplomatie culturelle suisse», Alphil) promoviert.
Interessensgebiete: internationale Kulturbeziehungen, Ost-West Austausch während des Kalten Krieges, akademische Mobilität, osteuropäische Städtegeschichte.

Kontakt

Artikel

Gisela Hürlimann

Dr. phil.

Von 2007

Historikerin, wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Forschungsstelle für Sozial- und Wirtschaftsgeschichte der Universität Zürich www.fsw.uzh.ch. Schwerpunkte: Verkehrs-, Technik- und Unternehmensgeschichte, Psychiatriegeschichte, Immigrationsgeschichte, Sozialstaats- und Steuergeschichte. Bei der traverse mitverantwortlich für die Rubrik «Der Artikel».

Kontakt
Homepage www.fsw.uzh.ch.

Artikel

Katja Hürlimann

Dr. phil.

Von 2000

Historikerin mit den Schwerpunkten Umweltgeschichte, Schweizergeschichte, Historische Kriminalitätsforschung. In der traverse für die Produktion und die Rubrik «Dokument» verantwortlich.

Kontakt
Homepage www.katja-huerlimann.ch

Artikel

Matthieu Leimgruber

Prof. Dr.

Von 2011

Ausserordentlicher Professor an der FSW UZH. Seine Forschungsgebiete sind Sozial- und Wirtschaftsgeschichte des 19. und 20. Jahrhunderts. Er leitet ein Forschungsprojekt über die OECD und wirtschaftliche Expertise seit den 1960er-Jahren.
Verantwortlich bei der traverse für die französischsprachigen Rezensionen.

Kontakt
Homepage www.fsw.uzh.ch

Artikel

Sonja Matter

Dr. phil.

Von 2013

Historikerin, Oberassistentin an der Abteilung Schweizer Geschichte, Universität Bern.
Forschungsgebiete: Geschichte der Armut, Philanthropie und des Sozialstaates, Geschlechtergeschichte, Kriminalitätsgeschichte.

Kontakt

Artikel

Malik Mazbouri

Dr. phil.

Von 2004

Dozent und Forschungsbeautragter an der Universität Lausanne. Forschungsthemen: Wirtschaftsgeschichte und Sozialgeschichte des 19. und 20. Jahrhunderts, namentlich die Geschichte der Banken und des Finanzplatzes Schweiz. In der traverse verantwortlich für die Rubrik «Artikel».

Kontakt

Artikel

Jan-Friedrich Missfelder

Dr. phil.

Von 2016

SNF-Förderungsprofessor für Geschichte der Frühen Neuzeit am Departement Geschichte der Universität Basel; Leiter des Projekts «Macht der Stimme. Politik und Medien der Vokalität in der Frühen Neuzeit» (https://dg.philhist.unibas.ch/de/bereiche/fruehe-neuzeit/snf-professur-macht-der-stimme/); Forschungsschwerpunkte: Geschichte der Frühen Neuzeit, Mediengeschichte, Sinnesgeschichte, Reformationsgeschichte, Public History.

Kontakt
Homepage www.mediality.ch

Artikel

Hans-Ulrich Schiedt

Dr. phil.

Von 1994

Leiter der Abteilung Forschung von ViaStoria – Zentrum für Verkehrsgeschichte, Universität Bern. Hauptarbeitsgebiete sind: Verkehrsgeschichte, Historische Geographie und Geschichte der Verkehrs- und Raumplanung. Andere Interessengebiete sind die Ideen-, Sozial- und Wirtschaftsgeschichte des 19. Jahrhunderts. In der traverse betreut er die Heftproduktion und arbeitet in der Gruppe für Öffentlichkeitsarbeit.

Kontakt
Homepage www.viastoria.ch

Artikel

Sarah-Maria Schober

Dr. phil.

Von 2019

Oberassistentin für Frühe Neuzeit an der Universität Zürich mit einem Projekt zu Zibet und Zibetkatzen. Die Dissertation erfolgte 2017 an der Universität Basel («Gesellschaft im Exzess. Mediziner in Basel um 1600»). Forschungsinteressen: Geruchs- und Emotionsgeschichte, materielle Kulturforschung, Geschlechter- und Körpergeschichte, Medizingeschichte, Geschichte städtischer Gesellschaften.

Kontakt

Artikel

Yan Schubert

lic. phil.

Von 2007

Conservateur der Collection beaux-arts an der Fondation Gandur pour l'Art.
Interessiert an einem politischen und kulturellen Blickwinkel, sind seine Interessens- und Forschungsgebiete die Geschichte und Historiografie des heutigen Deutschlands, des Nationalsozialismus und des Genozids an den Juden, die Beziehung zwischen Geschichte und Erinnerung sowie die Geschichte der Visualisierung (Fotografie und Film) und der Repräsentationen (Monumente, Museen, Kunst).
In der traverse arbeitet er in der Rubrik «Homepage» mit.

Kontakt

Artikel

Isabelle Schürch

Dr. phil.

Von 2019

Seit 2018 Assistentin (Postdoc) an der Abteilung für mittelalterliche Geschichte an der Universität Bern. Nach der Promotion im Rahmen des Nationalen Forschungsschwerpunkts «Mediality» in Zürich war sie von 2015 bis 2018 wissenschaftliche Mitarbeiterin im Reinhart-Koselleck-Projekt «Vergesellschaftung unter Anwesenden» von Rudolf Schlögl in Konstanz.
Ihre Forschungsschwerpunkte sind Medialitätsgeschichte, spätmittelalterliche Herrschaftspraxis sowie Sozialgeschichte. Vertieft beschäftigt sie sich zurzeit mit der Geschichte von Mensch-Tier-Beziehungen und den Grenzen sozialer Akteurschaft.

Kontakt

Dorothe Zimmermann

Dr. phil.

Von 2019

Historikerin, wurde 2019 an der Universität Zürich promoviert (Titel: Antikommunisten als Staatsschützer. Der Schweizerische Vaterländische Verband, 1930-1948, Zürich: Chronos 2019). Sie ist Kuratorin der Sammlung wissenschaftlicher Instrumente und Lehrmittel an der ETH Bibliothek. Forschungsinteressen: Antikommunismus, Staatsschutz, Landesstreik, Wissenschaftsgeschichte, Medizingeschichte.

Kontakt

code & design by eMeidi.com