Omar Gueye

Die Universität von Dakar, die «Wiege» der afrikanischen Universitäten, zwischen Kontinuität und Wandel

Originaltitel: Le «berceau» universitaire dakarois. Entre permanences et ruptures

Der Artikel untersucht die Rolle der Universität Dakar, der «18. französischen Universität» und heutigen Université Cheikh Anta Diop (UCAD), in der Ausbildung und Sozialisation von Studenten in Afrika. Er fokussiert die Institution als einen Ort, der die Begegnung von Studenten unterschiedlicher Herkunft und ihren politischen Aktivismus förderte, und deckt dabei einen Zeitraum ab, der von den ersten Eliten, die im kolonialen Kontext ausgebildet wurden, bis zu den heutigen afrikanischen Jugendlichen, die eine Tradition des prodemokratischen Kampfes fortführen, reicht. Er beschreibt auch die Veränderungen der Universität von Dakar angesichts wiederkehrender Krisen und der Ausrichtung auf einen stärker globalisierten Universitätsraum.

Erschienen in: traverse, 2018/1, S. 97.

code & design by eMeidi.com