Pierre-Yves Donzé

L’expansion des multinationales suisses en Extrême-Orient: Nestlé au Japon de 1945 à nos jours1

Übersetzter Titel: Die Expansion der Schweizer multinationalen Unternehmen in den Fernen Osten. Nestlé in Japan von 1945 bis heute

Nach dem Zweiten Weltkrieg war Japan das wichtigste asiatische Land, in das schweizerische multinationale Unternehmen investierten. Unter diesen Unternehmen nimmt Nestlé eine spezielle Rolle ein als eines der wenigen ausländischen Unternehmen, die während des Weltkriegs auf dem japanischen Archipel geblieben waren und ihre Produktionstätigkeit in den 1950er-Jahren wieder aufgenommen haben. Dieser Artikel analysiert die Bedingungen, unter denen Nestlé seit den 1960er-Jahren ein signifikantes Wachstum im japanischen Markt erzielt hat, und er zeigt die Gründe für das starke Umsatzwachstum von Nescafé in den Jahren 1960 bis 1980 sowie für die in den 1990er-Jahren eingeleitete Lokalisierungsstrategie auf. Obwohl Japan zu Beginn des 21. Jahrhunderts eines der wenigen Länder der Welt ist, in dem Nestlé nicht zu den führenden Lebensmittelunternehmen gehört, hat Nestlé dort bereits früh wichtige Erfahrungen mit der Anpassung seiner Produkte an die lokale Kultur gesammelt, die zur globalen Expansion des Unternehmens beigetragen haben.

Erschienen in: traverse, 2020/1, S. 48.

code & design by eMeidi.com