Beshara Doumani

Property Devolution, Sharia, and the Making of the Modern Middle East

Übersetzter Titel: Eigentumsübertragung, Shari’a und die Entstehung des modernen Nahen Ostens

Diese vergleichende Untersuchung von Eigentumsübertragungen und Geschlechterordnungen im Kontext lokaler politischer Ökonomien analysiert, auf welche Weise generationenübergreifende Vermögenstransfers den modernen Nahen Osten geprägt haben. Basierend auf Archivmaterial islamischer Gerichtshöfe und anderer lokaler Quellen argumentiert Doumani, dass es «die muslimische oder arabische Familie», die in orientalistischen, nationalistischen und islamistischen Narrativen so oft bemüht wird, nicht gibt. Vielmehr ist die Art und Weise, wie «Familie» verstanden, organisiert und reproduziert wurde, regional extrem unterschiedlich, auch innerhalb des gleichen Kulturkreises. Die Ergebnisse stellen gängige Annahmen öffentlicher Diskussionen über den Islam, Frauen und die Modernität des Nahen Ostens infrage.

Erschienen in: traverse, 2021/1, S. 19.

code & design by eMeidi.com