traverse 1994/2
Stadt entziffern

Porträt

Editorial

Déchiffrer la ville
("Stadt entziffern")

Schwerpunkt

«Le plus joli joujou de notre globe!» L'image de Geneve dans les recits de voyage (XVIIe-XVIIIe siecles)
(«Das schönste Bijou der Welt!» Das Bild von Genf in den Reiseberichten des 17. Und 18. Jahrhunderts)
Paysages sonores urbains: une approche de la ville à l'aide d'un questionnaire des sons –culture et prospection: le cas de Zurich
(Städtische Geräuschlandschaften - eine Annäherung an die Stadt mit dem tönenden Fragebogen)
Ansichts-Sache. Stadt Visualisierung städtischer Konflikte
Licht, Luft und saubere Ordnung: Sozialdemokratie und Stadtplanung in der Zwischenkriegszeit
Gesichter einer Stadt - Plätze in Zürich
Wenn Männer Städte bauen... Feministische Kritik an der Stadtplanung
Männlich - weiblich? Spätmittelalterliche Stadtheilige im wechselhaften Spiel von Aneignung und Umdeutung
Statt Stadt- Inseln, verbunden durch Zeitspannen
Les lieux de mémoire des tours de ville «Histoire des femmes». Echo d'un atelier lors de la rencontre des historiennes suisses, Bâle, 16-17 avril 1993

Debatte

Versuch eines Ketzers: Thesen zur «Oral History»

Dokument

Wirtschaftskrise als Werbeargument Eine Möbel-Pfister-Reklame aus dem Jahre 1932