Cover der Ausgabe 2017/2

Lebensalter

traverse, 2017/2

Editorial

Dominique Dirlewanger, Anja Rathmann-Lutz, Sonja Matter, Alix Heiniger, Matthias Ruoss

Lebensalter. Einleitung

Schwerpunkt

Dorothee Goetze

«Verhält sich mir, jungem Mann, gegenüber wie ein alter Fuchs». Sprechen über Alter auf dem Westfälischen Friedenskongress

Marina Hilber

Hebammenalter – alte Hebamme? Zur Bedeutung des Lebensalters im Kontext der Ausbildung von Hebammen in der Habsburgermonarchie

Caroline Henchoz, Anne-Françoise Praz, Caroline Rusterholz

Adoleszenz im Kontext der Mikroökonomie der Familie. Eine Spurensuche (1925–1970)

Originaltitel: Saisir l’adolescence à travers la microéconomie familiale (1925–1970)

Ugo Pavan Dalla Torre

Überlegungen zu den Lebensaltern. Kriegsteilnahme und die Vorstellungen von Generation, Jugend und Alter am Beispiel der Erfahrung italienischer Kriegsversehrter

Originaltitel: Una riflessione sulle età della vita. La partecipazione alla guerra, l’idea di generazione, di gioventù e di vecchiaia nell’esperienza dei mutilati di guerra italiani

Anne Perriard, Jean-Pierre Tabin

Das Alter in der Sozialpolitik zu Beginn des 21. Jahrhunderts. Das Beispiel des Kantons Waadt

Originaltitel: L’âge dans les politiques sociales au début du 21e siècle. L’exemple vaudois

Regina Wecker

“The Age-Irrelevant Society”. Ein Essay

Fotobeitrag

Stefan Länzlinger

Altersbilder, Generationenbeziehungen und Geschlechterrollen in Bildquellen der Pro Senectute

Zum Gedenken

Elisabeth Joris

Marthe Gosteli (1917–2017)

Porträt

Geneviève Gross

L’Institut d’histoire de la Réformation de Genève

Originaltitel: L’Institut d’histoire de la Réformation de Genève

Debatte

Jan-Friedrich Missfelder

Wissenschaft ist Filtern. Ein Gespräch mit Valentin Groebner über wissenschaftliches Schreiben und Publizieren

Literatur zum Thema

Sarah-Maria Schober

Brigitte Röder, Willemijn de Jong, Kurt W. Alt (Hg.): Alter(n) anders denken Kulturelle und biologische Perspektiven

Melanie Panse

Isabelle Cochelin, Karen Smyth (Hg.): Medieval Life Cycles. Continuity and Change

Eva-Maria Butz

Jürgen Wiener (Hg.): Altersphantasien im Mittelalter und in der Frühen Neuzeit

Arno Haldemann

Steven Mintz: The Prime of Life. A History of Modern Adulthood

Marion Repetti

Cécile Campergue, Yannick Marec et Daniel Réguer (dir.) :De l’hospice au domicile collectif. La vieillesse et ses prises en charge de la fin du XVIIIe siècle à nos jours

Anina Zahn

Tina Denninger, Silke van Dyk, Stephan Lessenich, Anna Richter: Leben im Ruhestand. Zur Neuverhandlung des Alters in der Aktivgesellschaft

Allgemeine Buchbesprechungen

Claudia Moddelmog

Silvia Volkart: Bilderwelt des Spätmittelalters. Die Wandmalereien im Kloster Töss. Mit Beiträgen von Heinz Hinrikson und Peter Niederhäuser sowie Zeichnungen von Beat Scheffold (Neujahrsblatt der Stadtbibliothek Winterthur, Bd. 345)

Andreas Würgler

Andreas Behr: Diplomatie als Familiengeschäft. Die Casati als spanisch-mailändische Gesandte in Luzern und Chur (1660–1700)

Markus Bürgi

Waltraud Seidel-Höppner: Wilhelm Weitling (1808–1871). Eine politische Biographie

Jon Mathieu

Christian Schürer: Der Traum von Heilung. Eine Geschichte der Höhenkur zur Behandlung der Lungentuberkulose

Thilo Fehmel

Matthias Ruoss: Fürsprecherin des Alters. Geschichte der Stiftung Pro Senectute im entstehenden Schweizer Sozialstaat (1917–1967)

Adrian Knoepfli

Thomas David, André Mach, Martin Lüpold, Gerhard Schnyder: De la «Forteresse des Alpes» à la valeur actionnariale Histoire de la gouvernance d’entreprise suisse (1880–2010)

Harm G. Schröter

Georg Kreis, Beat von Wartburg (Hg.): Chemie und Pharma in Basel. Bd. 1: Mario König, Besichtigung einer Weltindustrie – 1859 bis 2016. Bd. 2: Georg Kreis et al., Wechselwirkung einer Beziehung – Aspekte und Materialien

code & design by eMeidi.com