traverse 2022/1
Publizieren im 21. Jahrhundert. Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft

Editorial

Schwerpunkt

(Was tun mit den DATEN? Qualitative Forschung und die Herausforderung von Open Data)
(Forum «Publizieren und Sprache»: Allen ihre Sprache. Erfahrungsbericht über englischsprachiges Wissenschaftsblogging in einem deutsch-französischen Forschungskontext)
(Die Revue belge d’Histoire contemporaine (RBHC) / Belgisch Tijdschrift voor Nieuwste Geschiedenis (BTNG) und die Sprachenfrage)
(Forum «Zukunftsszenarien für die traverse»: Was wir sind, hier und jetzt)
(Zählen, messen und darstellen. Die redaktionellen Herausforderungen quantitativer Forschung)

Freier Artikel

(Die alltäglichen Kämpfe: Eine «kleine Geschichte» der wirtschaftlichen Emanzipation von Frauen aus dem Arbeitermilieu in der Westschweiz (1910–1990))

Debatte

Fünfzig Jahre Willkommenskultur in der Männerdemokratie (1971–2021). Gedanken zu einem merkwürdigen Jubiläum

Allgemeine Buchbesprechungen

Wendelin Brühwiler: Zeichenform und Warenverkehr. Eine Formatgeschichte der Marke, 1840–1891
Anne Françoise Praz, Lorraine Odier, Thomas Hounker, Laura Schneider, Marco Nardone: «... je vous fais une lettre». Retrouver dans les archives la parole et le vécu des personnes internées
Samuel Bouisson, Mathias Gardet, Martine Ruchat: L’internationale des républiques d’enfants, 1939–1955
Denise Schmid (Hg.): Jeder Frau ihre Stimme. 50 Jahre Schweizer Frauengeschichte, 1971–2021

Agenda

Autor*innen
Heftschwerpunkte