Neueste Ausgabe
traverse 2022/1
Publizieren im 21. Jahrhundert. Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft
Die Praxis des wissenschaftlichen Publizierens hat sich in den letzten Jahren radikal verändert. Etablierte Formen des Publizierens – wie etwa die Buchproduktion oder auch durch Subskriptionen finanzierte Zeitschriften – ­geraten durch diesen Wandel unter Druck, für andere wiederum bieten die Veränderungen eine Chance, was insbesondere die zahlreichen Neugründungen von digitalen Zeitschriften zeigen. Die traverse ist selbst massiv von diesem Wandel betroffen, innerhalb der Redaktion wird intensiv über das wissenschaftliche Publikations­wesen im digitalen Zeitalter debattiert; neue Publikationsmöglichkeiten und -formen werden diskutiert und entwickelt. In dieser Spezialnummer wird diese Debatte nach aussen getragen. Das Heft widmet sich vollumfänglich dem Machen wissenschaftlicher Zeitschriften […]
mehr

traverse erscheint seit 1994.
Die Zeitschrift versteht sich als Forum der Geschichtsforschenden in der Schweiz mit einem Landes- und Fachgrenzen überschreitenden Horizont.

mehr


(c) Tina Asmussen 2022
Der «traverse»-Moment

Frédéric Sardet in traverse 21/1 (2014)

«J'aime la notion de «moment», qui introduit aussi bien à la mécanique qu'à des considérations sur le temps. La création de la revue traverse, en 1994, a été pour moi un «moment» dans le sens où elle devait être une force capable de faire pivoter (en aucun cas de révolutionner) le dispositif de communication des recherches historiques en Suisse et[1]à titre plus personnel- parce que la parti[1]cipation au comité de rédaction constitua une dimension importante de ma vie professionnelle jusqu'en 2005. De manière plus fondamentale, je rappellerai ici les conditions qui ont présidé à la mise en place du premier comité de rédaction, telles que je les ai gardées en mémoire et telles que mes archives personnelles me permettent de les restituer.»

Lesen Sie hier den Artikel im pdf.


Vorschau
traverse 2022/2
Vormoderne postkolonial?

Erscheinungsdatum: 1. August 2022
mehr

Zum Beispiel: Debatte

In der Rubrik «Debatte» sollen Denkanstösse geliefert werden zu historischen Themen innerhalb und ausserhalb der akademischen Welt. Es sind sowohl Beiträge erwünscht, die sich mit aktuellen Themen auseinandersetzen als auch solche, die strukturelle Fragen diskutieren.

mehr